Encephalitozoonose, Zwingerhusten und weitere Mikrochips

Encephalitozoonose der Kaninchen

Encephalitozoonose

Immer wieder werden bei uns Kaninchen mit der schweren Hirnhautentzündung, verursacht durch Encephalitozoon cuniculi (früher Nosema cuniculi) vorgestellt. Diese Erkrankung ist schwer heilbar. Wir schlagen deshalb vor, Kaninchen zweimal jährlich mit dem Wurmmittel Panacur zu behandeln, um dieser Erkrankung vorzubeugen.

Zwingerhusten im Herbst 2009: die ersten Fälle im Raum Ulm sind aufgetreten, wenn Sie Ihren Hund besser schützen wollen als bisher, lassen Sie ihn noch vor dem Winter mit einer speziellen Zwingerhusten-Impfung zusätzlich impfen. Dieser Impfstoff wird in die Nase gesprüht, nicht unter das Fell injiziert wie der herkömmliche Zwingerhusten-Impfstoff

Weitere Mikrochips verfügbar: Es sind neue Mikrochips erhältlich, auf denen Ihre Handynummer vermerkt ist. Für genauere Informationen rufen Sie uns bitte an!

Kommentar hinterlassen